Heimatforschung Fürstenhagen
 
Einheimische Falter des Weserberglandes
Arctiidae - Bärenspinner
Eilema sororcula - Dottergelbes Flechtenbärchen
Rand
 

 

Die Art liebt laubholzreiche Waldgebiete. An alten Stämmen gedeihen Grünalgen und Flechten, die Nahrung der Raupen. Das Flechtenbärchen traut sich aber ebenso in die Nähe menschlicher Siedlungen und lebt dort in Gärten, Streuobstwiesen und überall, wo es möglichst dicke Bäume mit Flechten gibt.

Der ganze Leib des recht kleinen Schmetterlings ist dottergelb. Die Art ähnelt damit der hier auch fliegenden Art Eilema deplana. Dagegen hüllt sich der verwandte Rotkragen-Flechtenbär in gediegenes Schwarz, gelb ist nur sein Leib und rot der "Hals".

Ein grober Daumendruck würde ausreichen, das hauchdünne Insekt zu zerquetschen. Immer ist das Zarteste und Edelste auch das Verletzlichste, gerade so wie das Glück es ist:

Licht war das Land,
Meine Träume so hell
Glück schwand schnell
Nie wieder ichs fand.

Rieselt der Sand
Die Wolken ziehn
Kann nicht mit ihnen fliehn.
Nichts bleibt in der Hand.

 


Foto: K.Kunze, Fürstenhagen (Bramwald) 3.6.2016

 

Weiterführend: Lepiwiki
Verbreitungskarte

aa

Eilema sororcula
Foto: K.Kunze, Fürstenhagen (Bramwald) 19.5.2007

 

Flügelt ein kleiner, blauer Falter ...

 

E-Post