Flügelt ein kleiner, blauer Falter ...
Heimatforschung Fürstenhagen
 
Einheimische Falter des Weserberglandes
Lasiocampidae - Wollraupenspinner oder Glucken
Euthrix potatoria - Grasglucke oder Trinkerin
Rand
 
 

Rechts Schlaraffenland für werdende Falter - unten biologisch nutzloses, "totes" Gebiet, in dem nur Ameisen noch durchhalten. Die Grasglucke - ein eindrucksvoller Nachfalter von Tagpfauenaugengröße - sitzt tags unscheinbar im Gras oder Gebüsch. Seine braunen, dachförmig angeschmiegten Flügel tarnen ihn. Wir sollen ihn für ein Blatt halten. Lockt ihn nachts Licht, braust er ungestüm und wuchtig, lichtgeblendet und wie unkontrolliert, in der Nähe der Lichtquelle umher.

Bald wird er Eier legen. Seine kleinen Raupen werden frei am Stengel oder Zweig selbst bei strengstem Frost überwintern. Die erwachsene, kleinfingerlange Raupe frißt Gräser, wo man es ihr noch erlaubt und nicht Golfplätze hübscher findet. oder golfplatzgroße, rasierte Kahlflächen, um wenigstens den Sozialstatus eines Golfers nachzuahmen. Manche Landwirte halten solche Flächen auch für "sauber". Ob sie die fette Graswiese rechts dagegen wohl für "schmutzig" halten?

biologisch nutzloses, "totes" Land

Solche Probleme hat unsere Raupe nicht. Bald wird sie sich an einem Halm in einer lockeren Hülle einspinnen und verpuppen. Dann heißt es für drei Wochen noch einmal Daumenhalten: Beim Heumachen mit großen Maschinen landen Gespinst und Puppe womöglich in der Silage.

 

Hier ruht ein Männchen flog ans Licht und ist jederzeit wieder startklar..

Der ruhende Falter ist gut getarnt.
Foto: K.Kunze, Fürstenhagen 2.8.2013

Euthrix potatoria in fettem Gras
Foto: K.Kunze, Fürstenhagen 5.5.2007
 

Der Größenunterschied der Geschlechter ist eindrucksvoll. Männchen erkennen wir an der dunkleren Farbe, vor allem aber den typisch gefiederten Fühlern mit den Riechzellen für den Duft der Weibchen.

 

 

 

 

Weiterführend:
Lepiwiki

Euthrix potatoria
Euthrix potatoria, Weibchen, Fürstenhagen (Bramwald) 20.7.1998
Euthrix potatoria, Männchen, Fürstenhagen (Bramwald) 30.7.1996