16 Jahre alt war Christian Klinge aus Fürstenhagen, als er am 1.10.1800 in Hann.-Münden als Soldat vereidigt wurde. Niedersachsen wurde soeben vom Feind erobert. Die Hannoversche Armee war in schwerste Abwehrkämpfe gegen französische Truppen verwickelt. Selbst 15jährige traten unter die Fahnen. Christian Klinge war in Fürstenhagen am 17.4.1783 als einziger Sohn neben acht Schwestern geboren. 1796 war sein Vater gestorben 1797 war er mit der Note “schlecht” konfirmiert worden. In der Stammrolle des 1.Inf.-Rgt. wurde er als Geworbener geführt, also als freiwillig Verpflichteter. Er diente in der 1. Musketier-Kompanie. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.
Die Familie seiner Eltern habe ich im Ortssippenbuch Fürstenhagen schon publiziert. Vielleicht denkt hier das erste Mal seit 200 Jahren wieder jemand an diesen verlorenen Sohn seiner Gemeinde.

Aus der Stammrolle des hannoverschen Infanterie-Regiments 1A in Hann.-Münden

Hier die Daten seiner elterlichen Familie, entnommen dem Ortssippenbuch Fürstenhagen:

Klinge, Johannes *Arenborn *7.10.1751 =Hei1080=, †5.1.1796, 44 Jahr
oo 30.11.1775 Jfr. Justine Marie Teuteberg *23.4.1751 =1149=; † 16.8.1811

  1. Anne Marie Juliane, *20.11.1776, 1.oo Otte =869=, 2.oo Grebenstein =437=; o-o NN =647=
  2. Dorothee Luise, 5.10.1778, o-o NN =648=
  3. Marie Justine, 18.11.1780, 1795 konfirmiert mit „mittelmäßig”, oo Grünewald =499=
  4. Christian Friedrich, *17.4.1783, 1797 konfirmiert mit „schlecht”, Christian Klinge vereidigt in Münden 1.10.1800 Soldat im Inf.-Rgt.1A, 1.Musk.-Komp., 16 J., geworben, (Stammrolle Bl.69).
  5. Johanna Wilhelmine Friederike, *9.6.1785, konf. 1799, oo Hann.-Münden 29.10.1810 Georg Gottlieb Göricke [Schreiner aus Coswig, S.v.Georg Gottlieb G.und Sophie Elisabeth Hennig]
  6. Marie Charlotte, 12.5.1787, oo Oedelsheim 8.4.1821 Henrich Horn (Oe. 19.2.1779 S.v. Johann Peter H. und Margaretha Elisabeth Gerland =Oe1475=), †Oe.6.2.1857
  7. Catharina Elisabeth, *26.11.1789, † 2.8.1790
  8. Marie Elisabeth, *25.6.1791, † 2.12.1791
  9. Sophie Rosine, *29.3.1793, 1807 konf. mit „mittelmäßig”